Kauf auf Rechnung
Persönliche Beratung
Schnelle Lieferung
Katalog herunterladen

Handgewindebohrer Mittelschneider M RH ISO 2 (6H) HSSE vaporisiert - Form D gerade genutet - DIN 2184-2 - Typ VA

Produktnummer: 52610030

10,00 €*

Nettopreis: 8,40 €

Stück

Technische Daten

Abmessung: M 3 x 0,5
Anschnitt: D
Anwendungsbereich: Edelstähle, VA, INOX, Einsatzstähle und Temperguss
Bereich: M 2 - M 16
Form: Form D
Gewindenorm: M
Kegel: zylindrisch
Kernloch: 2,5
Norm: DIN 2184-2
Nutenform: gerade genutet
Oberfläche: vaporisiert
Qualität: HSSE
Richtung: RH
Steigung: 0,5
Toleranz: ISO 2 (6H)
Typ: VA

Baumaße

D1: M 3
D2: 3,5
L1: 40
L2: 10
XA: 2,7
Gewindebohrer Maße

Produktdetails

Mit Handgewindebohrern werden Innengewinde von Hand geschnitten. Für das Spannen in Gewindehaltewerkzeuge haben die Handgewindebohrer einen Vierkant und können in Windeisen oder Haltewerkzeugen mit Ratsche eingespannt werden. Der Handgewindebohrer-Mittelschneider dient zur Komplettierung eines 3-teiligen Handgewindebohrer-Satzes.

Der Typ VA hat eine spezielle Schneidengeometrie. Der Handgewindebohrer wird u. a. für rost- und säurebeständige Stähle, Edelstähle, INOX, Einsatzstähle, warmfeste Baustähle und Temperguss verwendet.

Das metrische ISO-Regelgewinde nach DIN 13 ist ein Grobgewinde, d.h. die Steigung (Abstand zwischen den Gewindespitzen) ist in Relation zum Gewindedurchmesser größtmöglich. Häufig wird beim metrischen Regelgewinde die Steigung nicht genannt, da sie der Standardsteigung entspricht. Das metrische ISO-Gewinde nach DIN 13 hat einen Flankenwinkel von 60° und ist das häufigste verwendete Gewinde in Europa. Verwendet wird es für Schrauben, Muttern und Gewindestangen im alltäglichen Gebrauch.

Die Bezeichnung RH steht für Rechtsgewinde. Das Werkzeug wird im Uhrzeigersinn in das Bauteil eingedreht.

Die Baumaße des Gewindebohrers sind nach DIN 2184-2 gefertigt.

Das Werkzeug ist aus dem Hochleistungsschnellarbeitsstahl HSSE gefertigt. HSSE hat gegenüber dem HSS-Stahl einen höheren Kobaltanteil, er ist hitzebeständiger, Verschleißfester und hat eine etwas höhere Härte.

Die Vaporisierung erzeugt eine kristalline Eisenoxidschicht von 0,003 bis 0,010 mm Tiefe, die den Gleitwiderstand und die direkte Reibung zwischen Gewindebohrer und Werkstück verringert und dem Schneidöl eine bessere Haftung gibt. Dadurch wird die Gefahr von Aufbauschneiden und Kaltaufschweißungen („Anklebungen“ von Spanteilchen), zum Beispiel bei kohlenstoffarmen Stählen, weitgehend vermieden. Das Vaporisieren ist nur für die Bearbeitung von Eisenwerkstoffen geeignet.

Die Standardtoleranz für das metrische ISO-Innengewinde ab einer Steigung von 0,35 mm ist ISO 2 (6H). Für Steigungen unter 0,35 mm ist die Standardtoleranz ISO 1 (4H).

Der Typ VA hat eine spezielle Schneidengeometrie. Der Gewindebohrer wird u. a. für rost- und säurebeständige Stähle, Edelstähle, INOX, Einsatzstähle, warmfeste Baustähle und Temperguss verwendet.

Das Plus an Qualität und Präzision

  • Premium Gewindeschneider mit High-Tech-Oberflächenbehandlung
    Verringerte Kosten durch geringen Werkzeugwechsel und höhere Standzeiten pro Werkzeug
  • Innovative Schneidgeometrien
    • Schneidgeometrien sind elementar für perfekte Schnittergebnisse
    • Interne Forschung sowie Versuche beim Kunden
    • Versuchserkenntnisse fließen in unsere Standard-Produkte
  • High-End Oberfläche durch Mikrobearbeitung
    Oberflächen ausgerichtet auf geringe Reibung und ideale Schneidkantenverrundung
  • Strenge Analyse der Qualität und Oberflächen in allen Stadien
    Perfekte Qualität und beste Güte der Oberfläche durch intensive Qualitätsprüfungen
  • Ausgezeichnetes Grundmaterial und Härte
    • Qualitätsstähle von namenhaften Herstellern
    • Perfekte Durchhärtung durch Härtung im Vakuum
    • Mehrfach angelassen, um Gefügespannungen zu verringern

Gewindespezialisten Seit 1924

Wir fertigen Spezial-Gewindewerkzeuge aller Art, nach Ihren Zeichnungen, Angaben, Muster oder Werksnormen. Seit der Firmengründung im Jahre 1924 sind wir auf Gewindetechnik spezialisiert.

Mehr erfahren